Kostenlose Beratung: 03522 - 52 97 360 (Mo bis Fr 8 - 20 Uhr / Sa, So, Feiertage 10 - 20 Uhr)

Duschelemente mit Duschrinne & Punktabfluss

Wir bieten passgenaue Duschelemente, die sich bodeneben befliest in Ihr Bad integrieren lassen. Größe und Form der Boards, Abflussart und Ausstattung werden ganz nach Ihren Wünschen geliefert.

Duschelement-Sortiment

Was ist ein Duschelement?

Ein Duschelement (auch Duschboard, Duschplatte, Duschtasse oder Duschwanne genannt) ist ein befliesbares, wasserundurchlässiges Element mit Abflusssystem, das in jedes Bad und an jede beliebige Stelle bodeneben eingebaut werden kann.

Vorteile des bodenebenen Duschelements

  • das Bad wirkt großzügiger und offener durch den optisch integrierten Duschbereich
  • barrierefreier, ebenerdiger Zugang zur Dusche
  • optional mit Fußbodenheizung

Welche Ausstattungen gibt es?

Grundform der Dusche

Wenn Sie wissen, wie viel Platz Sie in Ihrem Bad zur Verfügung haben, wählen die die Grundform Ihrer neuen Dusche. Ob rechteckig, als Fünfeck, Viertelkreis oder gänzlich rund – Sie haben die Auswahl.

Größen & Sondermaße

Die Abmessungen können Sie im Konfigurator direkt neben den Produkten wählen. Von 70 cm x 70 cm bis 250 cm x 250 cm Zentimeter ist fast alles möglich. Für Zwischenmaße wählen Sie die nächstgrößere verfügbare Option und teilen uns Ihr Wunschmaß im Bestellvorgang mit. Wir fertigen die übermittelten Wunschmaße in diesem Fall ohne zusätzlichen Aufpreis an.

Falls Ihre gewünschte Größe nicht dabei ist oder Sie Beratung benötigen, sprechen Sie uns an.

Abflussart und Abflussrichtung: Punktabfluss, Duschrinne oder Wandablauf

Sie können sich zwischen drei verschiedenen Abflussarten entscheiden.

  1. Punktabfluss: Die wohl bekannteste, der Punktabfluss, lässt sich an beliebiger Stelle des Duschboards anbringen. Dieser Abfluss wird standardmäßig mit einem Edelstahl-Gitter geliefert. Sie können sich aber auch für ein außergewöhnlichere Gitter-Designs oder gar ein befliesbares Gitter entscheiden.

    Die Position des Punkaflusses ist innerhalb des Duschboards frei wählbar (genormter DN40 Anschluss). Wenn Sie sich für einen waagerechten Einbau des Abflusses entscheiden, beachten Sie bitte die leicht erhöhten Gesamteinbauhöhen. Der waagerechte Abfluss ist frei drehbar und kann somit in jede Richtung abgeführt werden.

    Ein senkrechter Abfluss vermindert die maximale Gesamteinbauhöhe, da er direkt in den Boden geleitet wird.
  2. Rinnenabfluss: Der Rinnenabfluss (oder Duschrinne, Ablaufrinne) ist sehr flach und benötigt nur eine geringe Mindesteinbauhöhe. Der Rinnenabfluss integriert sich optisch schlicht und unauffällig in den Boden des Duschelements.
  3. Wandabfluss: Der Wandabfluss (oder Wandablauf) bietet eine besonders elegante Lösung. Der Abfluss wird vom Boden in eine Vorwandinstallation verlagert. Die Abfluss-Wandabdeckung ist wiederum in verschiedenen Ausführungen erhältlich oder sogar befliesbar und somit nahe zu unsichtbar.

Wahl der Oberflächenbeschichtung

Bei der Wahl der Option Dichtvlies bekommen Sie ein hochwertiges, stark belastbare Duschtasse, die Sie nach Ihren Wünschen befliesen können. Das Dichtvlies steht am Rand ca. 7 cm über, sodass eine absolut wasserdichte Verbindung zu umliegendem Fußboden und Wänden gewährleistet wird. Diesen Randüberstand kleben Sie einfach an die Wand oder den angrenzenden Boden.

Wenn Ihr Duschelement noch höheren punktuellen Belastungen ausgesetzt sein wird – zum Beispiel durch die Benutzung eines Duschstuhls oder eines Rohllstuhls auf einer kleinen Mosaik-Befliesung – empfehlen wir Ihnen die mineralische Beschichtung. Diese hat keinen Randüberstand, daher empfiehlt sich zur Abdichtung das als Zubehör erhältliche Dichtset.

Fußbodenheizung

Für den besonderen Luxus bieten wir Ihnen die optional erhältliche, elektrische Fußbodenheizung. Sie wird einfach an den Stromkreislauf Ihres Bades angeschlossen. Über das mitgelieferte Thermostat kann die Temperatur komfortabel reguliert werden.

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne.

Wahl der Duschkabinen und Duschwände

Wenn Sie sich für das passende Duschelement entschieden haben, schauen Sie sich doch gleich nach passenden Duschkabinen oder Duschwänden um und bestellen Sie diese mit.

Glasduschkabinen oder Glas-Duschwände wirken freundlich, offen und nobel. Selbstversändlich sind alle Duschen aus Sicherheitsglas gefertigt.

Eine befliesbare Duschwand hat denVorteil blickdicht zu sein und bietet Ihnen einen kleinen zusätzlichen Raum im Bad mit mehr Privatsphäre.

Richtig planen, vorbereiten und einbauen

Der problemlose Einbau des neuen Duschelements beginnt mit dem richtigen Ausmessen und der genauen Planung.

Neben den detaillierten Montageanleitungen zum Einbau Ihrer Dusche können Sie hier das Montagevideo des Herstellers Saxoboard betrachten.

Platz ausmessen und Größe wählen

Die Größe hängt von dem bei Ihnen verfügbaren Platz ab. Beachten Sie, dass Sie für Schwingtüren oder für das Befahren mit einem Rollstuhl eventuell mehr Platz außerhalb der Duschkabine benötigen werden.

Unterbau vorbereiten

Haben Sie den passenden Platz gefunden, wird diese Vertiefung mit einem Randdämmstreifen zur Schallentkopplung am angrenzenden Fußboden umfasst. Ob der Wasserabfluss senkrecht oder waagerecht eingebaut wird, hängt davon ab, ob sich Ihr Abflussrohr direkt unter dem Ablauf durch den Boden versenken lässt oder waagerecht im Fußboden abgeführt werden muss.

Anschließend geben Sie eine Mörtelmischung (Sand/Zement) auf den Boden. Alternativ können Sie unsere passgenauen Unterbauelemente nutzen. Sie ersparen sich Aufwand, das Anmischen des Mörtels und erhalten einen ebenen Untergrund.

Ein mineralischer Verbundkleber wird nun auf der Rückseite des Duschelements vollflächig aufgetragen und im direkten Anschluss (frisch-in-frisch) auf den Unterbau – Mörtel oder Unterbauelement – gesetzt.

Wasserdichte Montage

Mit dem empfohlenen Dichtset Wand und Boden können Sie das Duschelement wasserdicht einbauen. Die Flüssigdichtfolie wird auf den Untergrund aufgebracht. Dichtband für Eckbereiche ist im Set enthalten. Alternativ können Sie für eine besondere Dichte in den Ecken die vorgeformten Dichtecken für Innen- oder Außenecken wählen.

Dies Abdichtung der Dusche gilt für den Einbau aller Arten von flachen Duschwannen und befliesbaren Duschelementen.

Befliesung des Duschelements

Ist das Duschelement wasserdicht montiert, geht es an die Befliesung. Flache Duschwannen aus Acryl werden nicht zusätzlich befliest.

Die Fliesen können mit Fliesenkleber direkt auf die Dichtmatte oder die mineralische Beschichtung geklebt werden. Das Duschelement hat ein bereits integriertes, geringfügiges Gefälle, um den Abfluss des Wassers zu garantieren. Eine Fliesengröße von 5x5 cm können Sie ohne Einschneiden der Fliesen verbauen.

Bei der Benutzung von Mosaikfliesen oder anderen besonders kleinen Fliesen raten wir Ihnen zur optionalen mineralischen Beschichtung der Duschelements - für eine noch höhere Punkt-Belastbarkeit.

Nach der Befliesung setzen Sie das Abflussgitter auf den integrierten Punkt- bzw. Rinnenabfluss ein.

Duschkabinen oder befließbare Duschwände werden auf das fertig verbaute Duschelement gesetzt.

Zu jedem Duschelement erhalten Sie auf der jeweiligen Produktseite eine Montageanleitung zum Download.